Haftung


Der Teilnehmer/die Teilnehmerin nimmt selbstbestimmend am Training teil, d.h. er kann entscheiden, ob er Übungen durchführen, abbrechen oder auslassen möchte. Alles ist freiwillig. Die Trainer geben die Übungsabläufe mit den entsprechenden möglichen beinhaltenden Gefahren bekannt. 

Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist für den Zustand seines Fahrzeuges verantwortlich. Es muss vor dem Training auf einen ordnungsgemäßen Zustand überprüft werden.

Der Teilnehmer/die Teilnehmerin ist sich bewusst, dass er/sie sich mit der Inbetriebnahme seines/ihres oder eines anderen Fahrzeugs, in eine nur durch ihn/ihr selbst abzuwendende Gefahrensituation bringen kann, bei der er/sie selbst bzw. Dritte mit Leib oder Leben bedroht sind.

Dieses Restrisiko ist gegeben und kann nur umgangen werden, wenn man nicht fährt. D. h. dass die Teilnahme auf eigene Gefahr stattfindet.

Eine Versicherung für das Sicherheitstraining wird nicht angeboten.

Die Haftung von Motorradtraining – Osnabrück, deren Vertreter und Erfüllungsgehilfen bezüglich jeglicher Schäden insbesondere an den Sachen der Teilnehmer wird ausgeschlossen.
Dies gilt nicht für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit sofern Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt.
Für Schäden an Leben, Körper oder Gesundheit haftet Motorradtraining – Osnabrück jedoch nur, soweit diese durch Motorradtraining – Osnabrück, deren Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden.

 

Haftung für das Gelände:

Motorradtraining – Osnabrück und die Platzbetreiber bzw. -eigentümer,
- BLG Logistics, Ochsenweg 20, 49324 Melle,
- Huning Maschinenbau GmbH, Wellingholzhausener Str. 6, 49324 Melle
- wie auch nicht gelistete Plätze, entsprechend ihrer Anmeldebestätigung.

übernehmen keine Gewähr für den Zustand des Trainingsgeländes.